Aktuelles

                                Jahreskonzert am 13. März 2016 - Nachlese

           
Home Verein Termine Chronik Bilder Impressum
.
Unser Konzert ist uns auch diesmal wieder ganz gut gelungen. Das sagten uns jedenfalls viele Konzertbesucher. Ihnen hat es gefallen. Leider waren aber nicht so viele Leute da wie in den letzten Jahren, das ist sehr schade. Vielleicht hing das auch mit der Landtagswahl zusammen. Der Zitherclub begann mit dem Eröffnungsmarsch von P. Spiegelberg, dann folgten klassische Stücke wie “Sinfonietta” von Anton André, eine Pastorella aus Welschnofen und 2 Menuette von Beethoven. Danach kam unsere Gastgruppe, das “Lanzinger-Trio” auf die Bühne, das sind: Jörg Lanzinger an der Zither, Komalé Akakpo am Hackbrett und in Vertretung des ständigen Gitarristen spielte diesmal die Lebensgefährtin von Komalé die Gitarre, und zwar sehr gut. In einem Stück spielte sie gekonnt und virtuos einen Solopart. Bei den Instrumenten Zither, Hackbrett und Gitarre denkt man eigentlich an Stubenmusik, doch das Lanzinger- Trio geht andere Wege. Es zeigt, dass man mit diesen Instrumenten auch sehr gut Jazz, Pop und Rock spielen kann. Sie spielten an diesem Nachmittag lauter eigene Kompositionen von Jörg Lanzinger und Komalé Akakpo mit lustigen Titeln wie: Der Erziehungsheimer ADHS-Marsch, Böhmischer Alptraum, Zäppälin, Loslaufen und..., Bobinger Menuett und noch einige andere. Nach einer Pause war nochmals das Trio an der Reihe. Die Musik klang immer sehr jazzig und lustig. Dann kam nochmals der Zitherclub auf die Bühne und spielte zuerst Volksmusikstücke, darunter auch “der Rosenstock”, ein Zwiefacher von Jörg Lanzinger. Es folgte ein Jazz-Kanon. Zuletzt spielte der Zitherclub zusammen mit dem Lanzinger-Trio 2 Stücke: Tschämiens-Bayerischer (auch von Jörg Lanzinger) und ABC- Boogie. Dem Puplikum hats gefallen und es spendete viel Applaus. So spielten wir als Zugabe noch “Charley’s Boogie. Dann war das Konzert zu Ende und alle waren zufrieden. Wir hoffen, dass auch nächstes Jahr wieder viele Leute unser Konzert besuchen.
Home